Infobrief vom 14.12.2020

Elternbrief

Dezember 2020

 

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

gezeichnet von Janika Lauer R7b

Liebe Schulgemeinde,

auch wenn die Coronapandemie uns nun in diesem Jahr sehr beschäftigt und vieles auf den Kopf stellt, so gibt es doch immer noch Konstanten im schulischen Leben und zu diesen gehört der Infobrief vor den Weihnachtsferien. Denn die Schülerinnen und Schüler der HR Birstein haben auch unter diesen erschwerten Bedingungen wieder Berichtenswertes geleistet.

Wenn man an die Haupt- und Realschule Birstein kommt, fallen einem sofort die neu gestalteten Blumenschalen und die Infotafeln an vielen Bäumen und Sträuchern auf. Diese sind ein Verdienst der neu ins Leben gerufenen Garten-AG unter der Leitung von Thomas Nienstedt. Im Oktober wurden bereits für eine nachhaltige Bewässerung der Projekte von der Firma Wisy subventionierte Regentonnen angeschafft. Leider muss die AG derzeit aufgrund der Pandemie pausieren.

Der November stand wieder ganz im Zeichen des Lesens. Wie in jedem Jahr veranstaltete die Buchhandlung „Dichtung und Wahrheit“ eine Buchausstellung, die von Deutschfachbereichsleiter Heiko Schuck organisiert wurde.

In der weihnachtlich dekorierten Aula wurden schließlich Anfang Dezember die Sieger des alljährlichen Vorlesewettbewerbs der Jahrgangsstufe 6 gekürt. Leider durften die Klassenkameradinnen und Klassenkameraden ihre Vertreterinnen und Vertreter in diesem Jahr nicht anfeuern. Dennoch gaben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Bestes. Die Jury bestand aus dem Organisator der Veranstaltung, Fachbereichsleiter Heiko Schuck, den Deutschlehrerinnen Diana Glanville-Allis und Birgit Hartig-Hack, der Schulleiterin Andrea Lange, der Bibliothekarin und der Inhaberin der Buchhandlung „Dichtung und Wahrheit“ Andrea Euler, die wie in jedem Jahr die Buchpreise stiftete. Jede Schülerin/jeder Schüler stellte im Vorfeld im Unterricht ein Buch vor und erstellte dazu ein ansprechendes Plakat.

Angetreten im Wettstreit um die beste Vorleserin/den besten Vorleser waren aus der Klasse H6 Nikolas Schmidt und Celina Sejder, aus der Klasse R6a Nele Bernhardt und Zoé Becker sowie Ivan Morlang und Leon Olechnowitz aus der R6b. Am Ende konnte Nele Bernhardt durch ihre beeindruckende Darbietung sowohl des selbst ausgesuchten Textes als auch des Fremdtextes als Siegerin gekürt werden. Sie wird die Schule als Schulsiegerin beim Kreisentscheid vertreten. Wir drücken ihr die Daumen. Zum ersten Mal wurde über einen zweiten Platz entschieden, damit im nächsten Jahr in jedem Fall ein Teilnehmer der HR Birstein am Kreisentscheid teilnehmen kann. Diesen erhielt Nikolas Schmidt aus der Klasse H6. Wir gratulieren ganz herzlich!

Freuen dürfen sich auch in diesem Jahr wieder viele arme Kinder in Osteuropa. Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule packten erneut viele Päckchen für sie zu Weihnachten. Wie bereits in den Jahren zuvor organisierte Heiko Schuck an der Haupt- und Realschule Birstein die Päckchenaktion. Schon nach kurzer Zeit stapelten sich 173 hübsch eingepackte Geschenke in der Aula. Die Stiftung Kinderzukunft ermöglicht es, jungen Menschen zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Auch die älteren Mitbewohner Birsteins im Altenhilfezentrum Birstein konnten sich über einen vorweihnachtlichen Besuch freuen. Deutschlehrerin Birgit Hartig-Hack besuchte – wie bereits Anfang Oktober - das Altenheim mit der Klasse H6. Die Schülerinnen und Schüler übergaben eine schön dekorierte Girlande aus selbst gebastelten Weihnachtskarten. Jede Karte enthielt handgeschriebene gute Wünsche und ein schönes Gedicht.

Gratulieren können wir Lea Eckert aus der Klasse R10a, die in der Kategorie „Realschule“ den ersten Platz beim hessenweiten Wettbewerb „Bester Praktikumsbericht“ gewonnen hat. Zunächst entschied sie die Kreisentscheidung im Mai für sich, konnte dann auch den überregionalen Entscheid gewinnen. In der online stattfindenden hessenweiten Preisverleihung stand am Ende fest, dass Lea den besten Bericht in ganz Hessen geschrieben hat! Herzlichen Glückwunsch von uns allen, wir sind mächtig stolz auf Dich!!!

Ein ganz dickes Lob auch an Nikolas Schmidt aus der Klasse H6, der beim Internationalen Online-Schreibwettbewerb im Rahmen der 31. Berliner Märchentage mit seiner Ballade „Das Band der Vier“ einen Platz unter den 12 Besten erreicht hat. Seine Ballade wird Teil des Märchenkalenders 2021 sein. Alle 12 Märchen werden monatlich auf dem Portal www.märchenland.de als „Märchen des Monats“ vorgestellt und von einem Prominenten gelesen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Gemeinsam mit den ortsansässigen Supermärkten EDEKA und REWE möchten die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule Birstein eine Aktion zur Müllvermeidung durch überflüssige Einkaufstaschen durchführen. Hierzu wurden im Fachbereich Arbeitslehre (WPU Holz) unter der Leitung von Alfred Glück individuelle Taschenbäume hergestellt. Die Kunden der beiden Supermärkte können die Taschen aus Naturfasern kostenfrei vom Taschenbaum nehmen und beim nächsten Einkauf wiederverwenden. Es würde uns sehr freuen, wenn unser Projekt zur Nachhaltigkeit und Müllvermeidung großen Anklang findet und auch von Ihnen genutzt wird.

Dank der finanziellen Unterstützung durch Hans Bien und das DRK Birstein besitzt die HR Birstein jetzt einen schuleigenen Defibrilator. Seit Beginn des Schuljahres besteht für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes am Kurs „Katastrophenschutz und Sanitätsdienst“ unter der Leitung von Thomas Nienstedt teilzunehmen. Jetzt werden die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrkräfte im Umgang mit dem Defibrilator geschult, damit Leben gerettet werden kann, wenn es beispielsweise zu Kammerflimmern oder zu einem Herzstillstand kommt.

neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu

Die HR Birstein ist nun auch in den sozialen Medien aktiv!!! Es gibt einen Instagram-Account, auf dem die neuesten Berichte und Informationen der Schule gepostet werden: hr_birstein. Wir würden uns über viele Follower freuen!!!

Da in diesem Jahr kein Tag der offenen Tür stattfinden kann, hat Diana Glanville-Allis mit Schülerinnen und Schüler aus der Klasse R6a einen Film über unsere Schule gedreht, damit alle, die die Schule derzeit nicht persönlich besuchen können, einen ersten Eindruck von uns bekommen. Der Film wird bald auf der Homepage und auf Instagram zu sehen sein.

neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu  neu

DANKE   DANKE  DANKE

Am Ende des Elternbriefes möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, vertreten durch den Schulelternbeirat unter der Leitung von Beatrix Schmidt-Stieler, für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedanken. Es war sicher nicht leicht, mit den ständig wechselnden Nachrichten und Mitteilungen zurecht zu kommen und die immer neuen Verordnungen und Vorgaben an alle Eltern zu verteilen und die Anweisungen zu berücksichtigen. Dies hat super geklappt!!!

Ein Dankeschön auch an die Mitglieder des Fördervereins mit ihrem Vorsitzenden Herbert Landmann für ihren Einsatz und die guten Kontakte zu lokalen Unternehmen. Die finanzielle Unterstützung diverser Projekte unserer Schule durch den Förderverein ist nur dank zahlreicher Spenden möglich. An dieser Stelle möchte ich mich – im Namen der gesamten Schulgemeinde – bei folgenden Institutionen/Firmen für ihre Spenden bedanken: Industrietechnik Werth, Eichhorn GmbH, VR Bank Schlüchtern-Birstein, Maschinenfabrik Wüstwillenroth, Kältetechnik Landmann, Hans Bien Stiftung und Hans Bien, DRK Birstein und der Firma Wisy Kefenrod. Vielen Dank für die Unterstützung unserer schulischen Arbeit!

Ebenso danke ich der Schülervertretung, stellvertretend hier den beiden Schulsprechern Phil Schneider und Lara Peuker.

Außerdem gilt mein besonderer Dank meinen Kolleginnen und Kollegen für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz, allen Vorgaben und allen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden. Seit Oktober müssen doppelt so viele Lerngruppen wegen der geteilten Klassen unterrichtet werden. Das ist auch ein enormer organisatorischer Aufwand und bedeutet viel Mehrarbeit. Dank der guten digitalen Ausstattung unserer Schule und der technischen Versiertheit der Lehrkräfte und ihrer Bereitschaft, auch neue Wege zu gehen, klappt das super!!

Ein herzliches „Danke“ auch den BFZ-Lehrkräften Marion Molliere, Sabine Fischer und Linda Diegelmann, den Vertretungslehrkräften, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der pädagogischen Mittagsbetreuung, unserer UBUS-Kraft, unserer Schulsozialarbeiterin und „last but not least“ unserem Verwaltungsteam, den Sekretärinnen Margarete Krack und Anette Washer und den beiden Hausmeistern Fabian Herchenröder und Ottmar Pretsch. Ohne dieses hervorragende Engagement der gesamten Schulgemeinde kann eine Schule nicht so erfolgreich arbeiten und auch in einer derartigen Krise so gut funktionieren!

Allen ein herzliches DANKESCHÖN!!!!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern schöne Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2021 und verbleibe mit den besten Grüßen

Ihre

                                                                                                                                             Elternbrief vom 14.12.2020

Rektorin

   
© ALLROUNDER