1. Inklusives MKK-Schulschachturnier am 17.07.2015

Erstes Inklusives MKK-Schulschachturnier

Am 15.07.2015 war es endlich so weit. Es waren 26 Schülerinnen und Schüler zur Alteburg-Schule gekommen, um am 1. Inklusiven MKK-Schulschachturnier teilzunehmen. Die Teilnehmer setzten sich aus den Jahrgangsstufen 3 bis 8  aus 5 verschiedenen Schulen des mittleren Main-Kinzig-Kreises zusammen. Gespielt wurden 11 Runden Blitzschach nach dem Schweizer System.

Zunächst wurden vom Turnierleiter Andreas Hansch einige Regeln wie z.B. "berührt, geführt" angesprochen. Da es sich für fast alle Teilnehmer um das erste Schachturnier handelte wurde neben der Reklamation eines ungültigen Zuges auch das Schlagen des gegnerischen Königs zugelassen. Durch die Teilnahme an den Schach-AGs von Herrn Krack waren die meisten Teilnehmer die Handhabung des "Schachtimer Silver" gewohnt. Zusätzlich waren noch die roten "DGT 2010" Schachuhren, eine Leihgabe des  Schachvereines Büdingen-Ortenberg, am Start. Der Turnierleiter erklärte den Kindern noch kurz die Handhabung dieser Uhren und dann wurde um 15:15 Uhr die erste Runde ausgelost. Ein Mädchen stand nicht auf der Teilnehmerliste. Deswegen wurde sie schnell in die Liste aufgenommen und die erste Runde wurde erneut ausgelost. Da die Anzahl der Spieler jetzt gerade war, konnten alle Teilnehmer in jeder Runde spielen und es war kein Freilos notwendig. Um ca. 15:20 Uhr ging es dann wirklich los.

Die Paarungen jeder Runde und die Tabelle wurden von einem Beamer an die Wand projiziert und so konnte jeder Teilnehmer mit Hilfe der aufgestellten Brettnummern schnell seinen Platz finden.

 Der Konferenz-Raum der Alteburg-Schule war zwar durch einige Fenster ausreichend belüftet, aber es wurde im Verlauf des Turnieres im Raum immer heißer. Allerdings hatte Herr Krack schon für kostenlose Getränke für die Turnierteilnehmer gesorgt, so dass dies kein großes Problem war. Nach einigen Runden wurde dann eine kurze Trinkpause gemacht. Nach der 8. Runde gab es erneut kurze Trinkpause. Anschließend ging es zum Endspurt in die letzten drei Runden. Die besten Spieler hatten sich mittlerweile herauskristallisiert und mussten in den letzten Runden in spannenden Partien gegeneinander antreten. Während des Turnieres war es meist sehr ruhig und es ging auch fair zu. Kleinere Streitfälle konnten direkt geklärt werden. Nur in einem Fall gab es einen Jungen, der den König seiner Gegnerin auf der Grundreihe nach seinen Angaben matt gesetzt hatte. Das Mädchen hatte aber den Jungen im nächsten Zug ebenfalls matt gesetzt. Da die beiden aber die Figuren schon abgeräumt hatten, konnte der Turnierleiter aufgrund der Brettstellung keine Entscheidung treffen. Er schlug den beiden ein sportliches Remis vor und die Spieler willigten beide ein.

Wie hart umkämpft die vorderen Plätze waren sieht man an der Tatsache, dass die ersten vier Plätze jeweils 8 von 11 Punkten erreichten und so Platzierungen über die Buchholz-Wertung entschieden werden musste. Trotz der Hitze hatten allen 26 Teilnehmer tapfer bis zur 11. Runde durchgehalten, die um ca. 17:30 Uhr beendet war.

Von der Haupt- und Realschule nahmen Dennis Wegner und Niklas Sill teil. Dennis Wegner konnte einen sehr guten 4. Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch!

Mit den Turnierdaten ging Turnierleiter Andreas Hansch dann ins Verwaltungsgebäude, um die Urkunden für die Teilnehmer auszudrucken. Die mit viel Liebe zum Detail von Herrn Hansch designten Urkunden wurden auf dickem Papier (300g/m²) in Farbe ausgedruckt. Nach 20 Minuten waren auch diese Arbeit erledigt und die Siegerehrung konnte um 17:50 Uhr beginnen. Die drei ersten Plätze bekamen zusätzlich zur Urkunde noch eine Medaille. Außerdem gab es einen Sonderpreis für das am besten platzierte Mädchen. Alle Turnierteilnehmer bekamen ihre Urkunde und drei kleine Tüten Gummibärchen aus der großen Tüte. Es ging bei dem Turnier also nicht vorwiegend um die Preise, sondern um die Freude am Schach spielen. Ab 18:10 Uhr konnten dann alle Teilnehmer zufrieden mit ihren Eltern die Heimreise antreten.

Erstes Inklusives MKK-Schulschachturnier

Erstes Inklusives MKK-Schulschachturnier 

Erstes Inklusives MKK-Schulschachturnier

 

   
© ALLROUNDER