Elternbrief vom 12.12.2017

Elternbrief

Dezember 2017

 
Elternbrief vom 12.12.2017

Liebe Eltern,

seit diesem Schuljahr hat die Haupt- und Realschule zwei neue Schulsprecher. Leon Fischer und Lorena Müller vertreten die Interessen der Schülerinnen und Schüler. Ich freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Einen guten Start wünschen wir auch Sina-Elisabeth Suchan, die ihren Vorbereitungsdienst an unserer Schule angetreten hat. Frau Suchan unterrichtet die Fächer Mathematik und Erdkunde.

Einen großen Anklang fand die erste Vernissage unserer Schule in der neuen Mensa. „Aus dem Bild getreten“ lautete das Thema der Veranstaltung. Zu sehen waren die vielfältigen Ansätze der Umsetzung in einer Gesamtpräsentation der Klassen 5 – 10. Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt von Musiklehrerin Lisa Desch, unterstützt durch David Milanés aus der Klasse R9b. Die Schülerinnen und Schüler des WPU-Kurses „Kochen“ verwöhnten die Besucher mit kleinen Häppchen und Getränken. Ein großer Dank stellvertretend für alle Mitwirkenden an Kunstfachbereichsleiterin Angelika Maxl-Pandura und vor allem den Künstlerinnen und Künstlern.

Bei der von Politikfachbereichsleiter Christian Eilers organisierten Juniorwahl beschäftigten sich die Haupt- und Realschüler der 9. und 10. Klassen mit realitätsgetreuer Wahlsimulation. Im Politikunterricht analysierten die Schülerinnen und Schüler die Wahlprogramme der sechs größten Parteien. Die Aula diente schließlich als Wahllokal. In ihr saßen die Wahlhelfer, die ein extra angelegtes Wählerverzeichnis vorliegen hatten und jedem Schüler den benötigten Wahlzettel überreichten. Nach dieser Erfahrung sind die Jugendlichen gut gerüstet für ihre erste „richtige“ Wahl.

Spaß an der französischen Sprache vermittelten die Mitarbeiterinnen des „France Mobil“, das erneut unsere Schule besuchte. Mit kreativen Spielen und multimedialen Angeboten begeisterten sie die Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache.

Seit diesem Schuljahr gibt es kostenloses Obst für die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule Birstein. Das Obst, das dank einer Aktion von Main-Kinzig-Gas wöchentlich geliefert wird, wird von den Schülerinnen und Schülern in der Lehrküche appetitlich vorbereitet und in Sekundenschnelle mit großer Begeisterung in der Pause vertilgt.

Neben gesunder Ernährung wird auch dem Bewegungsdrang der Schülerinnen und Schüler Rechnung getragen. Auf Initiative von Sportkollegin Lisa Habermann, die anhand einer Schülerbefragung die Bedürfnisse der Schüler in den Pausen analysierte, gibt es seit diesem Schuljahr die sogenannte „Bewegte Pause“. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich Sportgeräte auszuleihen und diese in den Pausen zu nutzen, sich auszutoben um anschließend wieder konzentriert in den Unterricht zu gehen.

Ein weiteres Highlight in diesem ersten Schulhalbjahr war der Luther-Tag zum Reformationsjubiläum an unserer Schule. Passend zum Reformationsfeiertag organisierten die Religionslehrer einen Projekttag, der ganz im Zeichen von Martin Luther stand. Auf dem Plan standen eine Schnitzeljagd zu Luthers Lebenslauf, ein Bibel-Quiz sowie ein Online-Spiel für die Jahrgangsstufen 5-7, der Film „Katharina Luther“ für die Jahrgangsstufen 8-10, eine kurze Dokumentation zum Thema Reformation und eine Bibelausstellung für alle. Auch kulinarisch wurde für alle gesorgt. Die Konditor-AG unter der Leitung von Angelika Maxl-Pandura bereitete Kekse nach einem Familienrezept der Luthers zu und der Fachbereich Religion besorgte „Luther-Apfelbonbons“. Am Ende des Projekttages durften sich alle Schülerinnen und Schüler bedienen.

Einen großen Erfolg konnte die Haupt- und Realschule Birstein im November feiern. Im Wettbewerb um den IHK Schulpreis belegte die Haupt- und Realschule Birstein den 2. Platz in der Kategorie Realschule und den 8. Platz in der Kategorie Hauptschule. Konrektor Tilo Franke und der ehemalige Klassenlehrer der Klasse H9, Hans Christa, konnten die Urkunde und einen Scheck in Höhe von 1500 Euro aus den Händen von Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz in Wiesbaden in Empfang nehmen. Ich bedanke mich bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, insbesondere den ehemaligen Klassenlehrerinnen Dagmar Waitz, Lisa Desch (Realschule) und Hans Christa (Hauptschule).

Erfolgreich angelaufen ist auch die Kooperationsklasse BuS (Beruf und Schule) mit der Haidefeldschule Hettersroth. Unter dem Motto „Kein Abschluss ohne Anschluss“ werden die Schülerinnen und Schüler nicht nur auf den Hauptschulabschluss vorbereitet, sondern erhalten auch Perspektiven für ihr Berufsleben.

Der November stand wieder ganz im Zeichen des Lesens. Wie in jedem Jahr veranstaltete die Buchhandlung „Dichtung und Wahrheit“ eine Buchausstellung, die von Deutschfachbereichsleiter Heiko Schuck organisiert wurde. Parallel dazu erstellten Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen Lesekisten. Passend zu dem Buch, das sie gelesen hatten, bestückten die Schüler ihre Lesekiste mit 15 Gegenständen, anhand derer sie dann den Inhalt des Buches ihren Mitschülerinnen und Mitschülern präsentierten.

In der weihnachtlich dekorierten Aula wurden schließlich Anfang Dezember die Sieger des alljährlichen Vorlesewettbewerbs der Jahrgangsstufe 6 gekürt. Die Jury bestand aus dem Organisator der Veranstaltung, Fachbereichsleiter Heiko Schuck, der Deutschlehrerin Ann-Kathrin Golchert, Sarah Hillenbrand, der Bibliothekarin Sabine Fischer, der Inhaberin der Buchhandlung „Dichtung und Wahrheit“ Andrea Euler und dem Sieger des letztjährigen Vorlesewettbewerbs Matthias Schneider. Angetreten im Wettstreit um die beste Vorleserin/den besten Vorleser waren aus der Klasse H6 Kimberley Dreyer und Angelie Metzler, aus der Klasse R6a Katharina Junker und Lisa Seipel sowie Jonas Faust und Leon Esingen aus der R6b. Lisa Seipel wird die Schule als Schulsiegerin beim Kreisentscheid vertreten. Wir drücken ihr die Daumen.

Freuen dürfen sich auch in diesem Jahr wieder viele arme Kinder in Osteuropa. Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule packten erneut viele Päckchen für sie zu Weihnachten. Wie bereits in den Jahren zuvor organisierte Heiko Schuck an der Haupt- und Realschule Birstein die Päckchenaktion. Schon nach kurzer Zeit stapelten sich 157 hübsch eingepackte Geschenke in der Aula. Die Stiftung Kinderzukunft ermöglicht es, jungen Menschen zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Auch die älteren Mitbewohner Birsteins im Altenwohnheim Birstein konnten sich über einen vorweihnachtlichen Besuch freuen. Religionskollegin Angela Ilk besuchte das Altenheim mit der 6. Klasse zum Nikolaussingen und gemeinsamen Spielen und Basteln. Die 7. Klassen erhielten innerhalb des Religionsunterrichtes zum Thema „Diakonie“ eine Führung durch die verschiedenen Abteilungen des Alten- und Pflegeheims und konnten viele Fragen stellen.

Dass Sterben und Tod fest zum Leben gehören, damit beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Realschulklassen. Anlässlich des Besuches des Bestatters Reinhard Schmelz aus Obersotzbach, der ihnen zwei Unterrichtsstunden lang ihre Fragen beantwortete, erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in den Umgang mit der sensiblen Thematik und dem breitgefächerten Arbeitsfeld eines Bestatters. Es gab keine Berührungsängste und die Jugendlichen gingen sehr offen mit dem Thema um.

Am Mittwoch und Donnerstag, 20./21.12.2017 finden für die Jahrgänge 6,7 und 8 Projekttage zum „Sozialen Lernen“ statt. Die Klassen R6 und H5/6 beschäftigen sich an diesem Tag mit digitalen Medien. Sie lernen die Vor- und Nachteile sozialer Netzwerke kennen und sollen für einen sicheren Umgang mit dem Medium Internet sensibilisiert werden. Die Klassen R7, R8 und H8 werden sich mit dem Thema „Alkohol- und Zigarettenkonsum/-missbrauch“ beschäftigen. Zu diesem Zweck wurden Rauschbrillen für die HR-Birstein angeschafft, die den Schülerinnen und Schülern vorgaukeln, einen Promillewert von 0,7 -1,5 Promille zu haben. Sie müssen in dieser Situation verschiedene Aufgaben lösen und sollen dadurch auf die Gefahren von Alkohol aufmerksam gemacht werden.

Ein weiterer wichtiger Termin im neuen Jahr ist unser Tag der offenen Tür am 03. Februar 2018 um 10.00 Uhr. Wir freuen uns, Sie wieder zahlreich begrüßen zu dürfen.

Am 8. Februar 2018 findet für alle Schülerinnen und Schüler ein sportlicher Ausflugstag statt. Die verschiedenen Jahrgänge steuern unterschiedliche Ziele an. Vom Trampolinpark über Geocaching, Klettern, Erlebnisbad, Schlittschuhlaufen und Skilanglauf ist für die Schülerinnen und Schüler ein interessantes Angebot von Sportfachbereichsleiter Jochen Reith und seinen Sportkolleginnen und -kollegen erstellt worden. Nähere Informationen erhalten Sie in Kürze. Der Förderverein der Haupt- und Realschule Birstein unterstützt diese Veranstaltung mit 5 € pro Schüler.

Diese finanzielle Unterstützung des Sporttages durch den Förderverein ist nur dank zahlreicher Spenden möglich. An dieser Stelle möchte ich mich – im Namen der gesamten Schulgemeinde – bei folgenden Institutionen/Firmen für Ihre Spenden bedanken: ITW Bösgesäß, Eichhorn GmbH, VR Bank Schlüchtern-Birstein, Kleiderkammer Hellstein und dem Sturmfeger. Vielen Dank für die Unterstützung unserer schulischen Arbeit!

Zum Vormerken gibt es noch einen anderen wichtigen Termin: am Freitag, dem 2. März 2018 findet ein Benefizkonzert unserer Schulband, unseres Schulchors und Überraschungsgästen in der Mensa statt. Wir freuen uns auf viele Besucher.

Nun einige organisatorische Hinweise:

  • Liebe Eltern, wir haben immer sehr viele zurückgelassene Kleidungsstücke und Sportsachen hier. Bitte holen Sie diese bis 22.12.2017 ab. Wir werden nicht abgeholte Kleidungsstücke als Kleiderspende weitergeben.
  • Bitte denken Sie auch daran, uns jegliche Änderung Ihrer Adresse oder Telefonnummer mitzuteilen. Im Notfall können wir Sie ansonsten nicht erreichen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern schöne Weihnachten, einen guten Rutsch ins Jahr 2018 und verbleibe mit den besten Grüßen

Ihre

 

Elternbrief vom 12.12.2017

 

                                              
 
Elternbrief vom 12.12.2017

Andrea Lange

Rektorin

   
© ALLROUNDER